Gerald bloggt.

Ein Blog – was sonst?

Politischer Spam im Emailkonto?

“Ein Kandidat zur österreichischen Bundespräsidentenwahl hat Auslandsösterreicher mit einer Massenmail bedacht. Die E-Mail-Adressen dafür kamen von Behörden, die ihre Meldepflichten bei der Datenschutzbehörde übersehen haben dürften.
….
Außerdem dürfte der Absender österreichisches Datenschutzrecht verletzt haben. Denn in der heise online vorliegenden Version der Massenmail fehlt die gesetzlich vorgeschriebene Offenlegung. Betroffene können formlos Anzeige beim Fernmeldebüro für Wien, Niederösterreich und das Burgenland erstatten. Die Verwaltungsstrafe beträgt bis zu 37.000 Euro je E-Mail. Je nach Rechtslage im Empfängerland könnte auch dort Anzeige erstattet werden.”

Der ganze Text hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Polit-Spam-aus-Oesterreich-Behoerden-verletzen-Meldepflicht-3505742.html

Sicherheitshalber noch diese Info: Die Mail kam nicht von Herr Van der Bellen oder aus seinem Lager, sonder von der anderen Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.